Vergiftung

  • Bestimmen Sie, wenn möglich, das Gift!
    • Hat Ihr Tier Rattengift gefressen oder an einer Pflanze geknabbert, hat es eine Überdosis Medikamente gefressen?
    • Ist es in eine giftige Flüssigkeit getreten oder sonst wie geraten und hat sich danach geputzt?
  • Bringen Sie eine Probe des möglichen Giftes und des Erbrochenen / Durchfall mit zum Tierarzt!
  • Hat das Tier Gift über die Haut aufgenommen, waschen Sie es mit Wasser bzw. Öl bei fettlöslichen Giften!
  • Bringen Sie auch davon eine Probe mit zum Tierarzt!
  • Suchen Sie einen Tierarzt auf.

Verkehrsunfall / Offene Wunden / Beißerei /
Äußere Gewalteinwirkung

  • Legen Sie bei blutenden Wunden einen Druckverband an.
  • Versuchen Sie nicht, Knochenbrüche zu richten.
  • Suchen Sie einen Tierarzt auf.

Allergischer Schock

  • Stellen Sie die Ursache des Schocks fest.
  • Bei Insektenstichen kühlen Sie die Stelle des Stichs.
  • Überwachen Sie Atmung und Herz-Kreislauf Ihres Tieres.
  • Suchen Sie einen Tierarzt auf.

Allgemeine Sofortmaßnahmen

  • Magen-Darm-Probleme: 24 h fasten und anschließend eine Diät aus Nudeln, Hüttenkäse, gekochtem Hühnchen, Zwieback, Joghurt in vielen kleinen Portionen oder eine kommerzielle Magen-Darm- Diät.
nach oben